Google My Business im Fokus - ein unterschätztes Tool der Suchmaschinenoptimierung

Google My Business ist ein oftmals unterschätztes Marketingtool für lokale Unternehmen. Dabei ist die Erstellung und Pflege eines My Business Profil ein wichtiges Instrument, um besser von potenziellen Kunden gefunden zu werden. In unserem heutigen Blogbeitrag gehen wir näher auf die Bedeutung von Google My Business ein und zeigen auf, wie wichtig die Vollständigkeit der Profile auf Google ist.

Was ist Google My Business?
 

My Business Profile werden direkt in der Google Suche angezeigt, wenn jemand nach einem bestimmten Unternehmen sucht oder die entsprechenden Keywords eingibt. Besonders wichtig ist My Business für lokale Geschäfte, Praxen, Kanzleien, Restaurants oder Cafés.

Relativ prominent werden dann in der Google Suche, auf der rechten Seite, die Adresse des Unternehmens, Bilder, Routenplaner, Webseite und Bewertungen angezeigt.

Für Internetnutzer ist diese übersichtliche Zusammenfassung der Unternehmensdaten mit Öffnungszeiten sehr praktisch. Besonders bei Personen, die von unterwegs suchen ist diese Funktion vorteilhaft. Man muss sich dann nicht erst die komplette Webseite der Firma durchlesen, sondern hat gleich auf einen Blick alle wichtigen Daten und kann sich sogar via Google Maps direkt zum Laden navigieren lassen.

 

Etwa jeder zweite sucht, bevor er ein Geschäft oder Restaurant betritt, vorher online danach.
 

Google My Business und Google Maps sind gerade für lokale Geschäfte sehr wichtige Marketingwerkzeuge.

Doch die beiden Google Tools sind nicht nur nützliche Helferlein für den User. Gerade die Optimierung des eigenen My Business Profils bringt einem bessere Suchmaschinenplatzierungen ein sowie diverse Vorteile bei Google-Ads-Kampagnen.

Denn der Suchmaschinen-Riese bewertet die Relevanz, Vollständigkeit und die Aktualität des My Business-Profils und das wiederum beeinflusst das gesamte Ranking des eigenen Unternehmens bei Google.

Jeder, der ein stationäres Geschäft, eine Kanzlei, Praxis, ein Cafe oder Restaurant betreibt, sollte auf jeden Fall Wert auf einen vollständigen und stets gepflegten My-Business Account legen. Die Gründe warum dies sinnvoll ist, erläutern wir im Folgenden genauer.

 

Google My Business als Bewertungstool
 

Viele User nutzen die Möglichkeit ein Unternehmen über My Business zu bewerten. Bewertungen werden recht auffällig in der Google Suche dargestellt. Nicht nur deswegen sollten man stets auf jede Bewertung antworten. Besonders bei Kritik sollte man zeitnah reagieren und die Bewertung objektiv kommentieren.

Denn viele potenzielle Kunden lesen sich die Bewertungen eines Unternehmens durch, um sich im Vorfeld eine Meinung bilden zu können. Dabei bewerten viele Nutzer negative Bewertungen sogar als positiv, wenn das Unternehmen nett, verständnisvoll und problemorientiert darauf antwortet.

Die meisten Kaufentscheidungen werden nämlich bereits online getroffen, auch wenn sie letztendlich offline erfolgen.

Viele Nutzer suchen z.B. nach Restaurants, Praxen oder Geschäften in der Nähe und entscheiden dann anhand von Webseite, Auftritt und Bewertungen, ob sie diese dann letztendlich auch besuchen.

Kunden sollten aktiv zum Bewerten aufgefordert werden. In einem Restaurant kann man zum Beispiel auf die Speisekarte einen QR-Code integrieren und die Kunden auffordern nach dem Essen eine Bewertung abzugeben. Oder man spricht Kunden direkt an und bittet sie persönlich darum. Es ist auch möglich den My Business Bewertungs-Link in Sozialen Netzwerken zu teilen.

Denn auch die Anzahl und Häufigkeit der Bewertungen ist für Google relevant.

 

Fotos und Inhalte aktuell halten und pflegen
 

Ein My Business Account sollte idealerweise direkt nach der Firmengründung erfolgen.

Denn so kann man beeinflussen, welche Infos und Bilder als erstes angezeigt werden.

Andernfalls wird dieser meist irgendwann automatisch von Google selbst angelegt und andere Nutzer können dort Bilder hochladen. Im schlechtesten Fall haben die Fotos dann gar nichts mit dem Unternehmen zu tun, werden aber direkt als erstes im Unternehmensprofil angezeigt. Man kann die Reihenfolge der angezeigten Bilder hinterher oft nicht mehr ändern.

Deshalb sollte man dem vorbeugen, indem man den Google-Account selbst vollständig befüllt, damit sich auch die richtigen Informationen darauf befinden.

Vollständige My Business Profile werden etwa 7x häufiger angeklickt als lückenhafte.

Besonders empfehlenswert ist es, eine separate Telefonnummer - extra für das Google Profil - anzugeben. Dies ermöglicht das Tracken der Conversions. So kann man nachvollziehen wann wie viele Anrufe durch die Google-Suche erfolgten, auch wenn die Personen nicht auf den „anrufen“-Button klicken, sondern die Nummer direkt auf ihrem Telefon wählen.

Über die interne Search Console kann man überprüfen, welche Keywords am häufigsten gesucht wurden und wann die meisten Klicks erfolgten.

Deshalb ist My Business auch ein wichtiges SEO-Werkzeug und hilft bei der Keyword Optimierung der eigenen Webseite. Oftmals suchen potenzielle Kunden nach ganz anderen Suchbegriffen als man denkt. Die interne Keyword-Analyse hilft also dabei, die eigene Webseite Stück für Stück immer weiter zu optimieren.

Es lassen sich außerdem Textnachrichten mit Kunden austauschen sowie auf öffentlich gestellte Fragen von Nutzern antworten. Tipp: am besten dort selbst die häufigsten Fragen stellen und diese als Unternehmen auch selbst beantworten. Das hilft anderen, schnell mehr Informationen zu bekommen und hebt einen von anderen Unternehmen ab.

 

Aktuelle Veranstaltungen und Angebote in My Business eintragen
 

Das Aktualisieren und Eintragen von Veranstaltungen, Sonderangeboten und Produkten auf My Business ist wichtig, um die Aktualität des Profils zu gewährleisten sowie mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.

Oftmals wird die Priorität von Google My Business von Geschäftsinhabern unterschätzt und es deshalb vernachlässigt oder gar nicht erst angelegt.

Dies kann zu massiven Nachteilen bei der Platzierungen in der Google Suche sowie bei Google Maps führen. Für lokale Geschäfte ist es deshalb extrem wichtig, auf eine korrekte Darstellung bei Maps und My Business zu achten.

 

Google Maps - navigiert Kunden direkt zum Lokal
 

Auch die richtige Platzierung des Pins in Google Maps ist wichtig und hilft Besuchern beim Auffinden des Unternehmens.

Sogenannte „Promoted Pins“ sind eine relativ neue Möglichkeit, für Unternehmen direkt auf Maps zu werben. Bei diesen Pins wird das eigene Logo in Maps angezeigt und nicht nur der normale farbige Pin. Die Aufmerksamkeit der Nutzer hierfür ist sehr hoch, da die Pins sehr selten sind. Leider hat das aber auch einen Grund: nur große Unternehmen und Ketten können die Pins über Google Ads buchen. Erst ab einer gewissen Firmengröße wird diese Werbemöglichkeit freigeschaltet. Leider ist es also kleinen Geschäften nicht möglich mit den auffälligen promoted Pins zu werben. Google kündigte an, dies in Zukunft eventuell zu ändern.

Wenn man bei Google Maps z.B. „Kanzlei München“ eingibt, dann geht Maps immer vom Mittelpunkt der jeweiligen Stadt aus. Kanzleien, die am Rand oder außerhalb liegen, haben so schlechtere Chancen gefunden zu werden. Erst wenn ein Unternehmen am Stadtrand von Google als besonders „relevant“ bewertet wird, zoomt Google Maps bei derartigen allgemeinen Suchbegriffen extra weiter heraus, sodass auch weiter entferntere Unternehmen im Radius mit angezeigt wird. Die Relevanz wird auch anhand des My Business Profils bewertet.

Es kann zusammengefasst werden, dass ein guter, aussagekräftiger und stets aktueller Eintrag bei Google My Business besonders für lokale Unternehmen von großer Wichtigkeit ist. Es verbessert die Platzierung in den Suchergebnissen und hilft Kunden, alle wichtigen Informationen eines Unternehmens auf einem Blick zu haben.

 

 





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren