Magento Unconference, 04. bis 05. März 2017 in Köln

Magento, Alpenblickdrei Werbeagentur Tettnang am Bodensee

Auch dieses Jahr waren wir wieder auf der Magento Unconference dabei. Diesmal in Köln statt in Berlin stellte der Startup-Inkubator "Startplatz" seine Räume zur Verfügung und es wurde ein neuer Teilnehmerrekord von ca. 150 Magento-Enthusiasten erreicht.

Der Themenschwerpunkt lag ganz klar auf Magento 2, aber auch die diversen Magento 1 Themen kamen auf die morgentlich zur Abstimmung gestellte Agenda.

Durch die ganz klare, weitere Öffnung von Magento zur Community war ein Magento 2 Produktmanager und sogar, und das unterstreicht Magentos Absichten die Community stärker in die Entwicklung mit einzubeziehen, ein Core-Entwickler dabei.

Gleich in der ersten Runde folgten wir dem Vortrag "Future of Magento", welcher die Zukunft von Magento 1 zur Diskussion stellte als auch die Übergangs-"Schmerzen" zu Magento 2. Dabei zeigte die Community positive wie negative Aspekte der Umstellung im Entwickler-Alltag auf.

In einem anderen Vortrag konnten wir die neuen Entwickler der PayonePayment-Extension kennenlernen und Verbesserungsvorschläge machen. Auch Payone als unser favorisierter Payment Service Provider verfolgt dabei ebenfalls eine neue Community-Politik der Offenheit. Allein schon die Veröffentlichung der Extension auf Github ist ein Schritt in die richtige Richtung.

An Tag zwei folgten wir gespannt dem Vortrag "Help, my shop is hacked! What now?". Uns ist das Thema Sicherheit natürlich nicht neu und wir setzen div. Mechanismen zum Schutz unser betreuten Shops ein, aber es ist nie verkehrt sich in einer Runde voller Experten auszutauschen, Tipps zu erhalten und die Reaktion auf den Fall der Fälle zu "üben".

Auch im Vortrag "Magento 1.9.x Frontend Performance" wussten wir was uns in etwa erwartet. Trotzdem folgten wir gespannt den Performance-Ansätzen anderer und deren Ideen. Aus gutem Grund ist dies nach wie vor ein Thema, mit dem man sich beschäftigen sollte und auch andere arbeiten stetig daran.

Der letzte hier zu erwähnende Vortrag war die Integration von TYPO3 in Magento als CMS-Ersatz. Da auch wir mit beiden Systemen bestens vertraut sind und die CMS-Möglichkeiten eines Magentos im Allgemeinen ausreichen aber auch besondere Szenarien abgebildet werden sollen, freuen wir uns auf das versprochene Modul, welches bald released werden soll.

Abgerundet wurde die Unconference durch die Abendveranstaltungen, auf denen es gutes Essen gab und tolle und informative Gespräche geführt werden konnten.

Insgesamt eine sehr lohnende Konferenz, auf der die Entwicklung für Magento im Vordergrund steht. Wir haben viel mitgenommen, interessante Gespräche geführt und natürlich auch Spaß gehabt – denn dieser darf schließlich nicht fehlen.





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren