TikTok-Marketing: Wie kann man sich den Trend als Unternehmen zunutze machen?

Mit der TikTok-App können Nutzer Kurzvideos erstellen, die mit Musikclips unterlegt sind. Klingt einfach, ist es auch – und genau deswegen ist es auch ein so beliebtes Konzept. Die Nutzer von TikTok verwenden die App hauptsächlich, um Inhalte rund um Lippensynchronisation, Tanzen, Comedy-Sketche und andere körperliche Aktivitäten zu erstellen, zu teilen und anzusehen. Mittlerweile finden sich auf TikTok aber auch Themen rund um Gaming, Beauty, Sport, Politik, Wissen etc. Andere Content-Formen wie Fotos oder lange Texte werden nicht unterstützt. Ebenfalls ist das Video-Format vertikal, was für Bewegtbild recht untypisch ist – dadurch ist TikTok die erste Social Media Plattform, die vollständig auf mobile Endgeräte ausgerichtet ist.

 

Die interessantesten Facts

  • TikTok ist ein Kurzvideo-Plattform des chinesischen Unternehmens ByteDance
  • TikTok hat über 800 Millionen aktive Nutzer und ist die meist genutzte und am schnellsten wachsende Social Media Plattform der Welt
  • Der TikTok-Algorithmus ist so ausgelegt, dass die Reichweite eines Profils (also die Anzahl der Follower) keinen Einfluss darauf nimmt, wie ein Video performed – jedes Video kann viral gehen
  • 41% aller TikTok-Nutzer sind zwischen 16 und 24 Jahre alt
  • Die Einstiegshürde auf TikTok ist sehr niedrig, da die Erstellung der Kurzvideos anders als z.B. bei YouTube absolut simpel ist – die Konsumenten werden immer mehr zu Produzenten (= Prosumenten)
  • TikTok gibt Trends vor, die sich auf jegliche Branchen auswirken (z.B. Mode- oder Musikbranche)
  • Auf der „For-You“-Seite von TikTok befinden sich diejenigen Kurzvideos, die der TikTok-Algorithmus anhand der vergangen angeschauten und gelikten Videos für relevant hält – die Einschätzung des Algorithmus treffen so exakt zu, dass sich die Nutzer stundenlang auf TikTok verlieren

 

Hätte die TikTok-App eine Oma, dann würde diese sagen, sie sei etwas ganz besonderes. Da Omas prinzipiell recht voreingenommen sind und man nicht unbedingt auf eine objektive Meinung zählen kann, schauen wir uns TikTok im Marketing-Kontext näher an. Für die TikTok-Marketing-Strategie gibt es folgende Anzeigenformate:

 

In-Feed-Ads

Das Standard-Anzeigenformat von TikTok, In-Feed, ermöglicht es, eine Videoanzeige einzubetten, die automatisch im „For-You“-Feed eines Nutzers abgespielt wird. Ähnlich wie auf Facebook erfolgt das Targeting der Video-Ads nach Interesse oder auf Basis von Kunden-Daten und wird als Anzeige gekennzeichnet. Ebenfalls kann ein Link zur Website hinterlegt werden. Sie unterscheiden sich aber von andern Plattformen dadurch, dass sie sich für die Nutzer nahtlos integrieren. In-Feed-Anzeigen sind bis zu 60 Sekunden lang (obwohl die optimale Dauer nur 15 Sekunden beträgt), werden mit Ton abgespielt und sehen wie native Inhalte aus, da sie die gleiche Benutzeroberfläche wie organische Posts haben. Das Ziel von In-Feed-Ads könnte beispielsweise die Steigerung von Traffic und Conversions sein. TikTok bietet bei der Erstellung der Anzeigen bereits Unterstützung, in dem sie einen ausführlichen Leitfaden und Vorlagen aushändigen. Auch bietet TikTok einen Ads-Manager und das kürzlich angekündigte Marketing-Partnerprogramm das dabei helfen soll, die Plattform für Werbetreibende zu öffnen, sodass Marken ihre kreative Seite entfalten und mit dem jungen, aufgeschlossenen Publikum von TikTok in Kontakt treten können. Die Abrechnung erfolgt bei den In-Feed-Ads erfolgsbasiert über Cost-per-Mille (CPM), Cost-per-Click (CPC) oder Cost-per-View (CPV).

 

TopView

Als TopView wird TikToks bester Werbeplatz bezeichnet. TopView-Anzeigen ziehen die Aufmerksamkeit der Nutzer auf sich, indem sie beim ersten Öffnen von TikTok ganz oben auf der „For-You“-Seite angezeigt werden. In diesem Format können die Videos bis zu 60 Sekunden lang sein und bieten ein intensives Seherlebnis ohne konkurrierende Inhalte. TopView ist perfekt für Markenbekanntheitsziele, da es eine extrem große Reichweite und eine hohe Anzahl an Impressionen garantiert. Unternehmen sollten das Beste aus dieser unübersehbaren Platzierung machen, indem sie ein hochgradig fesselndes Video verwenden, das einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt.

 

Branded-Hashtag-Challenge

Die Branded-Hashtag-Challenge wurde entwickelt, um die Nutzer in Marketing-Kampagnen mit einzubinden. Hierbei startet ein Unternehmen zu einem ausgewählten Hashtag eine Kampagne und ruft die Community auf, diese Kampagne selbstständig kreativ weiterzuentwickeln, darauf zu reagieren und so mit eigenen Beiträgen und Videos zu teilen. Das Format kann in drei Platzierungen innerhalb der App unterteilt werden, wodurch verschiedene Kontaktpunkte (Touchpoints) geschaffen werden. Erstens werden in der In-Feed-Platzierung Standard-Videoanzeigen eingeblendet, die die Nutzer zur Teilnahme an der Challenge auffordern. Zweitens gibt es ein Banner auf der Entdecken-Seite, das den Traffic auf die Hashtag-Challenge-Seite leitet (dritte Platzierung), die der zentrale Knotenpunkt der Challenge ist und Videos aus der ganzen Welt sammelt, die für die Challenge eingereicht wurden.

 

Fazit

Was Anfang 2020 als willkommene Ablenkung vom Quarantäne-Alltage diente, mausert sich nun Schritt für Schritt zum wirkungsvollen Marketing-Werkzeug. TikTok bietet Unternehmen eine effektive Möglichkeit, mit dem jüngeren Publikum zu kommunizieren, indem es mehrere Werbeformate anbietet, die die TikTok-Sprache sprechen, sich nahtlos in native Inhalte integrieren und dennoch maximale Ergebnisse liefern. Doch nur wenige Unternehmen haben den Kanal bisher auf dem Schirm. Das bedeutet, dass sich Unternehmen, die rechtzeitig auf den TikTok-Zug aufsteigen, einen klaren Wettbewerbsvorteil schaffen können. Neben den Spaß- und Erklärvideos kann TikTok auch bestens als Recruiting-Tool eingesetzt werden. Potenzielle Bewerber können sich durch den TikTok-Auftritt ein Bild der Unternehmenskultur machen und das Unternehmen weckt nebenbei das Interesse für Nachwuchskräfte wie Azubis und Studenten. Doch wer denkt, dass TikTok nur für große und moderne Konzerne geeignet ist, liegt falsch. Durch eine Unternehmens-TikTok-Präsenz wird allgemein suggeriert, dass das Unternehmen mit der Zeit geht und offen für neue Trends ist. Gerade eher konservative Unternehmen können hiervon profitieren. TikTok rechnet sich also sowohl für zielgerichtetes Marketing mit großem aber auch kleinerem Budget, besonders wenn junge Erwachsene die Zielgruppe dominieren.

Sind Sie schon bereit für TikTok-Marketing? Gerne erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam eine geeignete TikTok-Strategie um Ihre Bekanntheit zu steigern, Ihr Image zu verbessern oder Employer Branding zu betreiben.





Cookie Hinweis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr Informationen enthält unsere Datenschutzerklärung. Neben den obligatorischen Session-Cookies verwenden wir Cookies weiterer Anbieter.

Mehr Informationen
Auswahl aktzeptieren

Ablehnen Alle Cookies akzeptieren